Nachrichten Israel heute

Aktuelle Nachrichten aus Israel auf Deutsch

An der Absturzstelle der Fähre Sewol die überreste von einem der vermissten

Die offiziellen Vertreter Südkoreas erklärt, dass im Zuge der arbeiten, die den Aufstieg an die Oberfläche der Fähre Sewol, der versunkenen vor fast drei Jahren, wurden die überreste eines der Opfer der Katastrophe, die bisher vermisst wurde.

— Drei Jahre nach der Katastrophe: die Fähre Sewol auf die Oberfläche gehoben. Bildbericht

Fähre Sewol auf dem Weg aus dem Hafen von Incheon zur Insel Jeju, sank am 16. April 2014. An Bord befanden sich 15 Besatzungsmitglieder und 476 Passagiere, darunter mehr als 300 Schülerinnen und Schüler. Gerettet werden oder gerettet wurden nur 172 Menschen, darunter 74 Schüler.

9 Passagiere der Fähre vermisst.

Neben Passagieren auf dem Schiff befanden sich 180 Fahrzeuge und Container mit 1.157 Tonnen Fracht. Die Untersuchung ergab, dass die Ursache für den Zusammenbruch des Schiffes war der Verlust der Stabilität des Schiffes bei einem starken seitlichen Marine Strömungen, genannt überlastet und ignorant Platzierung von Fracht-Fähre Ticket-Preisvergleich. Bei plötzlichen Fahrmanövern Güter, die schlecht befestigt sind, verschoben haben, dass führte zu einem starken Rolle auf Backbord und überflutung der Fähre.

Der Kapitän der Fähre und der Direktor des Unternehmens-ein Transportunternehmen verurteilt wurden, zu einer langjährigen Freiheitsstrafe. Sieben Minister der Regierung von Südkorea zurückgetreten vor dem hintergrund der Untersuchung.

24. März Dampf auf die Oberfläche gehoben wurde. Die Fähre mit einer Bruttoraumzahl von fast 7 tausend Tonnen befand sich in einer Tiefe von etwa 40 Metern. Der Aufstieg des Schiffes auf die Oberfläche kostete etwa 73 Millionen US-Dollar. Die Arbeit führt das chinesische Konsortium.

— Diskutieren Sie auf der Seite NEWSru.co.il in Facebook

An der Absturzstelle der Fähre Sewol die überreste von einem der vermissten
28.03.2017

Опубликовать в Google Plus
Опубликовать в LiveJournal
Опубликовать в Одноклассники
Aktuelle Nachrichten aus Israel auf Deutsch © 2010-2015