Nachrichten Israel heute

Aktuelle Nachrichten aus Israel auf Deutsch

Das Außenministerium der Schweiz verschärfen die Kontrolle über die Finanzierung der palästinensischen Organisationen

Der Außenminister der Schweiz Didier Буркхалтер fordert Verschärfung der Kontrolle über die Finanzierung der palästinensischen Organisationen, was er sagte in dieser Woche während der Debatte im Senat, 15. Juni berichtet die Webseite des Fernsehsenders RFJ.

«Wir müssen Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, die Verwendung der Gelder unserer Bürger zu Schüren Hass gegen Juden und Israel», – bringt die Ausgabe Worten des Ministers.

Er fordert auch zu überdenken Bedingungen für die Zusammenarbeit mit nichtstaatlichen Organisationen und mehr klar definiert in diesen Dokumenten «politische Risiken».

«Die Schweizer Regierung wird eine aktivere Rolle bei der Aufsicht über die Verteilung der Mittel auf die Standorte – weltweit und insbesondere im nahen Osten, wo die Gefahr des Missbrauchs höher», sagte Буркхалтер.

Der Außenminister räumte ein, dass die derzeitigen Finanzierungsbedingungen einigen palästinensischen und israelischen NGOs zu überdenken, und betonte, dass die Schweiz in keiner Weise unterstützt diejenigen, wer schürt den Hass, Antisemitismus und Organisationen, die mit der Bewegung BDS, ратующим für den boykott Israels.

Anfang dieser Woche dem Ständerat der Schweiz, das höchste gesetzgebende Organ des Landes, billigte eine resolution zum Verbot von staatlichen Institutionen finanzieren die Organisation, die vermuteten Rassismus, Antisemitismus und Hass gegen Russland.

Professor Gerald Steinberg, Leiter der nichtstaatlichen Menschenrechtsorganisation Monitor, отслеживающей diese Art von Aktivität, hat erklärt, dass diese Entscheidung des Schweizer Parlaments einen «fundamentalen Einfluss» auf alle staatlichen Strukturen, einschließlich des Außenministeriums. Er betonte, dass zum ersten mal in der Geschichte ein Europäisches Land billigte eine resolution, die rechtlich daran hindert, die Finanzierung antisemitischen Organisationen.

Dieses Dokument wurde initiiert und vorbereitet durch den Abgeordneten des Parlaments von Christian Имарком und genehmigt das Unterhaus des Parlaments, wo für ihn stimmten 111 Abgeordnete. Dieses Ereignis Poliert aktiv in den lokalen Medien.

Monitor stellt fest, dass der wichtigste Kanal für die Finanzierung dieser Art von Organisationen ist das Sekretariat für Menschenrechte und dem humanitären Völkerrecht – Struktur, die Zusammenführung von Politikern aus der Schweiz, Dänemark, Schweden und den Niederlanden. Auf den Inhalt sind mehr als 40 israelischen und palästinensischen Organisationen, die die BDS-Bewegung, ратующих für den boykott Israels und die Verbreitung von Informationen über die «israelischen апартеиде».

Im Zeitraum von 2014 bis 2016 «Sekretariat» herausgegriffen diesen Unternehmen mehr als 14 Millionen US-Dollar, wobei 11 von 20 Empfängern von Zuschüssen sind aktive Unterstützer der BDS.

Das Außenministerium der Schweiz verschärfen die Kontrolle über die Finanzierung der palästinensischen Organisationen
15.06.2017

Опубликовать в Google Plus
Опубликовать в LiveJournal
Опубликовать в Одноклассники
Aktuelle Nachrichten aus Israel auf Deutsch © 2010-2015