Nachrichten Israel heute

Aktuelle Nachrichten aus Israel auf Deutsch

Die Polizei Ulm «fand keine Anzeichen von Antisemitismus» in die Anschläge auf die Synagoge

Die Polizei der deutschen Stadt Ulm, Bundesland Baden-Württemberg, fand keine Anzeichen von Antisemitismus in den Handlungen von übeltätern, die zweimal Griffen die örtliche Synagoge – im August und September des Laufenden Jahres. Diese Aussage empörte Verteidiger Simon-Wiesenthal-Zentrums.

Darüber schreibt am Dienstag, 12. September, die Deutsche Zeitung Augsburger Allgemeine.

Die Ausgabe erinnert daran, dass am 4. September nicht Polizei bekannte Täter schlug ein Loch in das Gebäude der Synagoge und dann wieder und hat mit der Fassade, was zu Schäden in Höhe von etwa 5.000 US-Dollar.

Die Angreifer, die nach Angaben der Polizei war sechs, flüchteten vom Tatort und gewollt. Rabbi Шнеур Brevier sagte in einem Interview: Angriff auf die Synagoge – keine Nachricht für die Jüdische Gemeinde, doch dieses mal, im Gegensatz zu früheren, das Gebäude erlitt schweren Schaden.

Wir werden erinnern, dass die Synagoge in Ulm, wo Leben heute etwa 3.000 Juden, wurde eröffnet im Jahr 2012. Sie wurde an der Stelle der alten, zerstörten im Jahre 1938 гооду – während der Pogrome der Reichspogromnacht.

Die Polizei Ulm «fand keine Anzeichen von Antisemitismus» in die Anschläge auf die Synagoge
12.09.2017

Опубликовать в Google Plus
Опубликовать в LiveJournal
Опубликовать в Одноклассники
Aktuelle Nachrichten aus Israel auf Deutsch © 2010-2015