Nachrichten Israel heute

Aktuelle Nachrichten aus Israel auf Deutsch

ImageSat zeigte Bilder des zerstörten militärischen Anlage in Syrien und die Basis Mit-400 neben ihm

Israelischen Firma ImageSat, die der Betreiber der Beobachtung Satellit Eros-B, Sonntag, 10. September, veröffentlichte die Ergebnisse der Dreharbeiten Gebiet in der Nähe der Stadt Masyaf at (Provinz Hama, West-Syrien) vor und nach dem Raketenangriff auf den militärischen Objekt, auf dem, nach Angaben der syrischen Opposition und westlichen Experten, entwickelt und produziert Chemische und biologische Waffen, schreibt die Zeitung The Times of Israel.

Auf Satellitenbildern veröffentlicht ImageSat, zeigt die Schäden an Gebäuden im Territorium des militärischen Objekts, der ein paar Kilometer östlich von Масьяфа. Auf einem der Fotos deutlich zeigt, dass nur 10 bis 15 Kilometer von diesem Objekt befindet sich die Basis, auf dem das Programm installiert ist das russische Flugabwehr-Raketensystem s-400.

ImageSat stellt auch fest, dass etwa 15 km westlich von Orte des Einsatzes der FLA-Raketen-Systeme s-400 Iraner bauen eine Fabrik zur Herstellung von Raketen der Klasse «Boden-Boden».

Schlag für das militärische Unternehmen in der Provinz Hama (westsyrien) 7. September 2017

Nach einem Bericht des Oberkommandos der syrischen Armee, 7. September 2017 in 2:42 aus dem Luftraum Libanons israelische Flugzeuge haben mehrere Raketen auf das Unternehmen, die sich etwa Масьяфа. Infolge des Luftangriffs wurden zwei Soldaten getötet, verursacht erhebliche Schäden. Informationen über das Werk nicht veröffentlicht.

Einer der ersten über den israelisch-авиаударе Unternehmen im Westen von Syrien berichtet in seinem Twitter-Experte-Arabist Charles Lister, der als führender Experte für Syrien. Er schrieb: «in Dieser Nacht Israel zerstörte syrische Unternehmen «Al-Tala», impliziert in Programm zum erstellen chemischer Waffen SSRC, durch Luftangriff östlich von Масьяфа, Provinz Hama».

Auf der Grundlage der verfügbaren Informationen, das Ziel des Angriffs war das syrische Forschungszentrum (Syrian Scientific Studies and Research Center, SSRC), auf dem, mit Unterstützung der iranischen Spezialisten wurde nicht nur die Chemische, sondern auch biologische Waffen.

Es war die erste Meldung über den Angriff der IdF auf Ziele in Syrien seit Anfang Juli 2017, nach dem Inkrafttreten der Waffenruhe in der syrischen Bereichen Deeskalation.

Masyaf at befindet sich nur wenige Dutzend Kilometer vom Hafen von Tartus, wo sich die russische Marinestützpunkt, und von der Airbase Хмеймим, wo das russische Militär aufmarschiert Flugzeuge für die Sicherheit, die beteiligt Luftabwehrsysteme s-300 und s-400.

Ab 10. September, weder die Vereinten Nationen noch Russland haben keine Aussagen über den Raketenangriff auf den militärischen Objekt etwa Масьяфа.

Am Vorabend der Führung in Syrien hat Briefe an den UN-Generalsekretär Antonio Гутерриша und des Vorsitzenden des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen, in denen gerufen, die das Vorgehen Israels zu verurteilen und ein Ende der «eklatanten israelischen Aggression» in Zusammenhang mit dem Angriff auf ein Unternehmen in der Provinz Hama, in Folge dessen starben zwei Soldaten und es entstand erheblicher Schaden.

Syriens Außenministerium erklärt, dass die Position des UN-Sicherheitsrates, nicht die dadurch keine Sanktionen gegen Israel, ist unzulässig. Dabei Damaskus verzichtet auf jede Kritik in Bezug auf Moskau.

Offizielle Jerusalem verzichtet auf Kommentare. Israel übernahm die Verantwortung für den Luftangriff.

Der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman am 7. September 100 Radiosender FM, kommentierte die Informationen der ausländischen Medien über die авиаударе der israelischen Luftwaffe auf syrische militärische Anlage, erklärte, dass in Syrien jeden Tag etwas explodiert und jemand stirbt. «Es внутрисирийские Probleme», sagte er und betonte, dass Israel nicht auf der Suche nach Abenteuern und ihm nicht einen Krieg mit Syrien. «Allerdings, wir sind fest entschlossen, nicht, um unseren Feinden die Möglichkeit und sogar einen Hinweis auf die Möglichkeit der Schaden für die Sicherheit Israels und seiner Bewohner. Wir werden alles tun, um zu verhindern, dass die Schaffung von schiitischen Korridor zwischen Teheran und Damaskus», sagte Lieberman.

Mit der Verurteilung der israelischen Militäraktionen trat Teheran. Die Führung der palästinensischen Terrororganisation Hamas erklärt, dass Sie verurteilt jede Aggression gegen die arabischen muslimischen Staaten. Aber die überwiegende Mehrheit der diplomatischen Vertretungen der einflussreichsten arabischen Ländern lieber verzichten auf jegliche Kommentare.

Bemerkenswert ist die Position der Führung der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch und Leiter Kenneth Roth. HRW auch nicht kommentiert Schlag durch die Anlage etwa Масьяфа. Inzwischen Roth erklärt, dass in diesem Werk produziert Chemische Waffen. Nach Meinung des Leiters der Genfer NGO UN Watch Гилеля Noyer, der Chef der HRW war einfach verpflichtet, zu danken, die Israel für die Zerstörung des Werks, schreibt die Zeitung The Algemeiner.

Schläge nach Syrien in den Jahren 2013-2017, die ЦАХАЛом oder der israelischen Armee zugeschrieben

2017

Am 7. September. Angegriffen Objekt in der Nähe der Stadt Masyaf at. Syrische Oppositionelle Quellen behaupten, dass die israelische Luftwaffe zerstörte Anlage, auf dem wurde die Chemische und biologische Waffen.

Am 2. Juli. Die IdF Schlag für die Artillerie Position Syriens Regierungsarmee im Norden der Golan-Höhen. Dieser Streik war eine Reaktion auf den Mörserangriff der Golanhöhen.

30. Juni. Die Luftwaffe der IdF verursachten Gegenschlag Feuerkraft Punkt, wo wurde der Mörserangriff auf dem Golan.

28. Juni. In Reaktion auf den Rückgang der mörsergranate auf dem Golan die israelische Armee feuerte waffenaufstellung der syrischen Armee.

26. Juni. Die Armee der Verteidigung Israels hat den Gegenschlag nach den Positionen der syrischen Armee nach einem Mörserangriff auf israelisches Gebiet der Golanhöhen.

25. Juni. In Reaktion auf das fallen Mörsergranaten auf israelisches Gebiet der Golan-Höhen, die israelische Armee schlug eine Reihe von Schlägen auf die Positionen der Armee von Assad.

24. Juni. In Reaktion auf den Rückgang der Mörsergranaten im Gebiet der Golan-Höhen, die israelische Armee angegriffen Positionen der syrischen Armee.

27. Mai. Der Schlag auf ein Ziel nördlich von Quneitra. Gibt es tote. Syrische Oppositionelle Medien zu erklären, dass es darum geht, über den Angriff der israelischen UAV. «Hisbollah» widerlegt.

27. April. Starke Explosionen in der Nähe des Flughafens von Damaskus. Die syrische Opposition erklärt sich auf den nächsten Schlag der IdF. Zerstört die Lager der «Hisbollah».

23. April. «Al-Dschasira» behauptet, dass die IdF Luftwaffe Schläge gegen Ziele in Syrien. Damaskus erklärt die drei getöteten Kämpfern im Gebiet von Quneitra.

21. April. Die IDF hat einen Schlag auf die Positionen der syrischen Armee in Reaktion auf die mörsergranatensalven auf israelisches Gebiet.

Am 7. April. Syrische Oppositionelle Medien behaupten, dass die israelische Luftwaffe Schläge nach den Objekten der «Hisbollah» im Bergmassiv Каламун im Gebiet Джаруд Al-Mara, sondern auch über die Ansiedlung von Fleet.

Am 6. April. Syrische Oppositionelle Medien behaupten, dass die israelische Luftwaffe Schläge nach den Objekten der «Hisbollah» und Assads Armee im Gebiet des Bergmassivs Каламун und in der Region Daraa.

22. März. Syrische Oppositionelle Medien behaupten, dass die israelischen Terrorziele in der Gegend von Damaskus.

19. März. Laut arabischen Medien am Abend die israelische Luftwaffe angegriffen Ziele etwa Quneitra, zerstören das Auto, in dem befand sich einer der Führer Gruppierung «Kraft des Schutzes des Vaterlandes». Es wurde auch berichtet, dass spät am Abend gestellt wurden Angriffe auf Ziele in der Nähe des Bergmassivs Каламун, wo angegriffen wurden Batterie der Luftverteidigung und der Position der «Hisbollah».

17. März. Die IDF berichtet über Angriffe auf mehrere Ziele in Syrien. Laut arabischen Medien, Ziel des Angriffs waren die Lager von Raketen-Waffen «Hisbollah». Die syrische Luftabwehr wandten sich gegen die israelischen Flugzeuge Mit SRK-200. Eine der syrischen Raketen wurde zu Boden geworfen, das RAKETENABWEHRSYSTEM «Хец». Keiner der Israeliten gelitten.

22. Februar. Aufgetragen Luftangriff auf Ziele im Bezirk Al-Ктейфе.

13. Der Schlag auf den militärischen Flugplatz Mezze und noch mehrere Ziele in der Nähe von Damaskus.

2016

Am 7. Dezember. Angegriffen Objekt in der Nähe des militärischen Flugplatzes in Damaskus. Laut berichten in arabischen Medien, das israelische Militär für einen Angriff benutzten Raketen «Boden-Boden».

Am 6. Dezember. Die Auswirkung auf das Objekt aufgetragen «Hisbollah» in der Nähe der Stadt Eze-Zabadani.

30. November. Angegriffen LKW-Konvoi in der Gegend von Damaskus. Schlag wurde auch zur Stärkung der Armee von Assad in der Hauptstadt von Syrien.

28. November IdF Luftwaffe angegriffen Objekt der Organisation «Islamischer Staat» auf Syrisches Gebiet. Schock war ein verlassenes Gebäude, das früher UN, die Terroristen für den Angriff von Soldaten der IdF.

27. November. Das israelische Militär eröffnete das Feuer auf Ziele auf syrischem Territorium nach dem Angriff der Soldaten, патрулировавших die Grenze im Süd-östlichen Teil der Golan-Höhen und tiefen der drei Mörsergranaten auf israelisches Gebiet. Die Luftwaffe der IdF zerstört das Fahrzeug der Terroristen, обстрелявших Soldaten, vier Kämpfer der Gruppierung «Shuhada Al-Yarmouk» getötet.

Am 9. November. Die IDF Griff die Batterie der syrischen Artillerie. Schlag folgte als Antwort auf den Bruch mörsergranate auf israelisches Gebiet.

14. Die Luftwaffe der Armee der Verteidigung Israels angegriffen Ziele in Syrien. Reaktionen der israelischen Luftwaffe fingen Reaktion auf den Beschuss mit Mörsergranaten israelisches Gebiet.

13. September. Als Antwort auf mörsergranatensalven auf israelisches Staatsgebiet der Luftwaffe Griffen die IdF-Artillerie-Batterie Regierungsarmee in Syrien. Die syrische Luftabwehr feuerte zwei Raketen auf israelische Flugzeuge.

10. September. Die Luftwaffe der IdF angegriffen Artillerie-Positionen der Regierungsarmee in Syrien als Antwort auf den Beschuss des Territoriums Israels.

Am 8. September. Die Luftwaffe der IdF angegriffen минометную Position Syriens Regierungsarmee. Der Luftangriff war eine Reaktion auf den Beschuss des Territoriums Israels.

Am 4. September. In Reaktion auf die Mörserangriff IDF hat einen Schlag auf das Gebiet von Syrien. Ziel des Angriffs war der feuerpunkt der Artillerie der syrischen Armee.

22. August. In Reaktion auf die Mörserangriff der Luftwaffe Griffen die IdF die Stellungen der syrischen Armee im Zentrum der Golanhöhen.

Am 3. August. Die arabischen Quellen berichten, dass im Bereich Маарба, nördlich von Damaskus, die Flugzeuge der Luftwaffe der IdF angegriffen einen Konvoi der «Hisbollah», перевозившему Waffen.

20. Juli. Die katarischen Fernsehsender «Al-Jazeera» berichtet, dass israelische Kampfflugzeuge Griffen auf das Gebäude der syrischen Polizei in Кунейтре, Hauptquartier der Baath-Partei und andere Zwecke. Die IDF nicht kommentiert.

Am 6. Juli. Hubschrauber beschossen Кунейтру. In einigen Publikationen syrischen Medien wurde behauptet, dass der Angriff wurde vom israelischen Militär.

Am 4. Juli. Das israelische Militär angegriffen die Positionen der syrischen Armee in der Nähe der israelischen Grenze nach dem Angriff in der Nähe des Sicherheitszauns. Informationen über den Schaden oder die Opfer nicht. Über die Tatsache des Anschlagens IDF offiziell angekündigt.

19. Juni. SOHR unter Berufung auf die syrische Opposition berichtet, dass die IdF Luftwaffe westlich von Daraa zerstörten die Installation der Luftverteidigung, die Kämpfer der «Islamischen Front» nahm an der regulären syrischen Armee.

Am 4. Juni. Aufgetragen Luftangriff auf der Basis der Luftabwehr in der Nähe von Шеншара, südlich von Homs. Die Medien schrieben diesen Angriff der israelischen Luftwaffe. Damaskus Enthaltung von der Beurteilung.

11. Mai. In der Nähe des internationalen Flughafen von Damaskus in einer Explosion getötet Leiter der Geheimdienste «Hisbollah» Mustafa Badr ad-DIN. Medien «Hisbollah» zunächst wegen Israel bei der Durchführung dieses Angriffs, aber später die Führung der «Hisbollah» verkündete, dass der Tod von Badr ad-DIN und seine Helfer war das Ergebnis eines Beschusses durch die syrische Opposition. Militärexperten äußerten Zweifel an der offiziellen Version, artikuliert «Partei Allahs».

18. Februar. SOHR berichtet, dass das israelische Militär feuerte drei Raketen auf Ziele auf der Autobahn Damaskus-Daraa.

Am 9. Februar. «Al-Jazeera» berichtet, dass die IdF Luftwaffe angegriffen militante «Hisbollah» auf der Autobahn Damaskus-Homs.

Das Jahr 2015

26. Dezember. Syrische Medien berichten, dass die israelischen Luftwaffe Angriffe auf sieben Ziele in den Bergen Каламун. Es wird behauptet, dass die Schläge wurden nach den Objekten militante «Hisbollah».

20. Dezember. Im Gebiet Джармана (südlich von Damaskus) durch Luftangriff zerstört das Gebäude, tötete mindestens 9 Personen – Kommandeure und Kämpfer der «Hisbollah». Unter den getöteten Samir Kuntar, der für die Handlungen von Kämpfern «Hisbollah» auf dem syrischen Teil der Golanhöhen und der Feldkommandant Farhan Шаалан.

Am 4. Dezember. Luftangriff auf Konvoi der lastkraftwagen, transportieren Raketen in der Gegend von Al-Катифы nördlich von Damaskus.

29. November. Luftangriff auf Stellungen der syrischen Armee und der «Hisbollah» in der Grenzstadt kalamun.

23. November. Luftangriff auf dem gemischten Garnison «Hisbollah» und der regulären Armee Syriens in der Nähe des Dorfes Ras Al-maar.

11. November. Syrische und Libanesische Medien berichteten, dass die israelische Luftwaffe zugefügt haben, eine Reihe von Angriffen auf Ziele in der Nähe von Damaskus Flughafen. Vermutlich zerstört die iranischen Waffen, die für «Hisbollah».

30. Oktober. Die syrische Opposition berichtet, dass die israelische Luftwaffe Schläge auf das Gebiet von Syrien. Die Schläge wurden auf Positionen der Regierungstruppen und der Libanesischen Terrorgruppe «Hisbollah».

21. August. Die Luftwaffe der IdF angegriffen von 14 Syriens Regierungsarmee, die sich auf den Golanhöhen. Dies war eine Reaktion auf den Raketenbeschuss auf israelisches Gebiet.

20. August. Die syrische Staatliche Nachrichtenagentur SANA am späten Donnerstagabend, 20. August, berichtete der Luftstreitkräfte der IdF Schläge auf das Gebiet von Syrien. Gemäß der Nachricht, der Angriff wurden die zwei Verwaltungsgebäude in Кунейтре. Diese Aktion war eine Reaktion auf den Raketenbeschuss Israels.

29. Juli. Libanesische Medien berichteten, dass die Luftwaffe der IdF zerstört das Auto mit Kämpfern in der Nähe von Quneitra. Fünf Kämpfer wurden getötet.

27. April. Laut arabischen Medien, die IdF Luftwaffe zerstört nördlich von Damaskus ein Lager Scud-Raketen, die für die «Hisbollah». Auf syrischem Territorium gibt es tote und Verletzte.

26. April. Am Abend auf syrischem Territorium etwa der israelischen Grenze Schlag aus der Luft zerstört eine Gruppe von Terroristen, закладывавших Miene.

25. April. Laut arabischen Medien, israelische Flugzeuge bombardierten ein Lager mit Raketen der syrischen Armee und der Libanesischen Gruppe «Hisbollah». Berichtet über den Tod eines Menschen.

Am 2. April. Die Nachrichtenagentur DPA übertrug, dass die Luftwaffe Israels haben sich auf einen Schlag auf die Positionen der syrischen Armee unter Хомсом.

28. Januar. Die israelische Luftwaffe Angriffe auf Positionen der syrischen Artillerie Regierungsarmee in Reaktion auf den jüngsten Raketenbeschuss auf israelisches Gebiet.

18. Januar. Zwei Raketen aus der Luft in Richtung des Ziels, das sich in der Nähe von Quneitra. Im Zuge des Angriffs getötet worden waren, hochrangige Kommandeure der «Hisbollah» und iranische Offiziere.

Das Jahr 2014

Am 7. Dezember. Die Flugzeuge der Luftwaffe der IdF Griffen einen Konvoi der «Hisbollah», перевозившему aus Syrien in den Libanon Partei von Raketen aus russischer Produktion, предназначавшуюся für «Hisbollah». Laut arabischen Medien Opfer des Angriffs wurden zwei militante «Hisbollah». Diese Information widerspricht der Behauptung des offiziellen Damaskus, Wonach bei dem Angriff war nicht der Toten.

24. Februar. Die Explosion in der Nähe der Syrisch-Libanesischen Grenze. Ziel des Angriffs wurde der Konvoi der «Hisbollah», mit der aus Syrien in den Libanon Partei von Raketen der Klasse «Boden-Boden» in der Lage zu tragen stärkeren Sprengkopf als fast alle Raketen, die in den Besitz der schiitischen Terrorgruppe. Infolge Luftangriff getötet wurden vier Aktivisten der «Hisbollah».

27. Eine mächtige Explosion in der Gegend von Latakia. Medien behauptet, dass es gesprengt wurde, ein Lager mit Raketen ZRK s-300 aus russischer Produktion.

Das Jahr 2013

31. Unter Latakia gesprengt wurde ein Lager mit Waffen, auf dem vermutlich wurden die Raketen des Komplexes SA-3 (nach der Klassifikation der NATO) – Raketen-Komplex s-125 «Newa» oder im Export-Variante «Petschora», bestimmt für «Hisbollah».

21. Oktober. Nach Angaben der kuwaitischen Ausgabe von «Al-Джарида», die Luftwaffe der Armee der Verteidigung Israels in der Nähe der Syrisch-Libanesischen Grenze bombardiert, um ein paar Lastwagen, die fuhren einige militärische Güter für die «Hisbollah». Informationen erhielt keine Bestätigung aus anderen Quellen.

Am 5. Juli. Östlich von Latakia in Syrien, dem Schlag aus der Luft zerstört wurde ein Lager von Raketen-Waffen (laut den Medien, dort wurden die Anti-Schiff-Raketen «yakhont» in Russland).

Am 5. Mai. Ist eine Serie von Luftangriffen auf militärische Ziele in der Nord-westlich von Damaskus, in der Gegend Джемайя (nach den Medien, angegriffen wurden mehr als 40 Objekte, darunter das Hauptquartier der 4. Division der Armee von Syrien, unterirdische Bunker mit Raketen-Scud, der 104. und 105 Brigaden, etc.). Es wurde auch berichtet über die Luft-Angriffe auf Ziele in Syrien in der Nacht auf den 4. Mai.

30. Januar. In Folge der Luftangriff auf Ziele in Syrien zerstört worden war, wurde die Fahrzeugkolonne, in der sich die Rakete SA-17 («BUK-M1-2»), die «Hisbollah», dann wurde es erhebliche Schäden an der Mitte des SSRC, wo wurde die Chemische und biologische Waffen.

Schläge nach den Objekten der Terrororganisationen in 2013-2015 im Libanon und in Sudan umgesetzt oder zugeschrieben ЦАХАЛу

Das Jahr 2015

20. Dezember. In Reaktion auf den Raketenbeschuss israelischen Territoriums verursacht wurde Artillerie-Schlag auf die Positionen der Rebellen im Süd-Libanon.

Am 5. Mai. Geht in London die Arabische Zeitung «Al-Arabi Al-Джадид» berichtete unter Berufung auf militärische Quellen in Sudan, dass die israelischen Luftwaffe Angriffe auf Objekte auf dem Territorium des Landes. In der Veröffentlichung hieß es, dass der Angriff wurden die Fabrik nach der Produktion der Scud-Raketen, die Säule, ein von dieses Unternehmens, sowie Raketen-Lager. In der Mitteilung wurde festgestellt, dass die Sudanesischen Luftverteidigung versucht, das Flugzeug abzuschießen, атаковавший diese Objekte, sondern der Beweis, dass dieses Flugzeug abgeschossen wurde, ist nicht angekommen. Ein Sprecher der Armee des Sudan behauptet, dass keine Objekte auf der Erde in der Gegend von Khartum waren nicht erstaunt. Offizielle Jerusalem nicht kommentiert diese Publikationen und Aussagen.

28. Januar. Die Luftwaffe der IdF, sowie die Bodentruppen der israelischen Armee angegriffen Positionen der Terroristen «Hisbollah» im Libanon, der Pressedienst der Armee. Gemäß der Behauptung eine Presse-Dienstleistungen, die Schläge wurden zugefügt als Antwort auf den Beschuss der Armee-Jeep in der Nähe vom Dorf Rajar.

Das Jahr 2013

29. Dezember. Armee der Verteidigung Israels hat den Gegenschlag nach Raketenangriff Kiryat Шмоны. Laut einem Bericht des Fernsehsenders «Al-Manar», die «Hisbollah», Dutzende von Projektilen wurden auf dem Gebiet Уата Al-Хиям, wo gekämpft wurde Beschuss. Libanesische Behörden berichteten nicht über die Opfer oder die Zerstörung.

Chemische Waffen in Syrien, ab dem Jahr 2017

29. Juni 2017 die Mission der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) bei der Errichtung der Tatsachen des Einsatzes chemischer Waffen in Syrien bestätigt, dass Anfang April in der Gegend von Khan Шейхуна Sarin angewendet wurde.

Auf diesem hintergrund das US-Außenministerium warf Damaskus in der Tatsache, dass im Gegensatz zu früher erreichten Vereinbarungen, ein Programm zur Erstellung von chemischen Waffen in Syrien nicht beseitigt war.

Einen ähnlichen Bericht veröffentlicht wurde OPCW 19. April. Aber dann wurden Schlussfolgerungen über die offensichtlichen Kampf Sarin.

Am 4. April 2017 durch Luftangriff und die anschließende Chemische Verseuchung in Khan Шейхуне, in der Provinz Idlib starben etwa 90 Personen, darunter bis zu 30 Kinder), etwa 560 hospitalisiert wurden mit Vergiftungen, Wunden und Verletzungen. Die USA legten die Verantwortung für diesen chemischen Angriff auf das Assad-Regime. Das Verteidigungsministerium behauptet, dass die syrische Luftwaffe разбомбила Lager von chemischen Waffen, im Besitz von Terroristen, und dies führte zur Verunreinigung des Geländes. Später Moskau erklärt, dass es notwendig ist, eine Gründliche und unabhängige Untersuchung des Vorfalls vor der Nominierung irgendwelche Versionen und Anklagen und beschuldigte Washington in Zurückhaltung kann eine solche Untersuchung.

In der Nacht auf den 7. April Zerstörer der US-Marine Ross Porter und feuerte 59 Tomahawk Marschflugkörper auf dem Luftwaffenstützpunkt Шайрат liegt etwa 30 km von der Stadt Homs. Airbase Шайрат gewählt wurde als Objekt der Raketen-Angriff, da es die syrische Luftwaffe verwendet für Abflüge auf die militärische Operation in der Provinz Idlib.

Das US-Verteidigungsministerium betonte, dass der Raketenangriff war die Reaktion auf die Anwendung von chemischen Waffen gegen die Zivilbevölkerung und dass die syrischen Behörden weiterhin umsichtig Entscheidungen über ähnliche Angriffe.

15. April die britische Zeitung Telegraph veröffentlichte Informationen über die chemischen Waffen des Regimes von Bashar Al-Assad, die syrischen flüchtigen Brigadegeneral general Заэром au-Сакатом, die bis 2013 befehligte Abteilung der chemischen Truppen der 5. Division der syrischen Armee. Wie behauptet AC-Сакат, im Jahr 2013 die syrischen Behörden verschwiegen, von der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) Hunderte von Tonnen chemischer Waffen. Nach Angaben des fließenden Offiziers, das Assad-Regime war nicht weniger als 2 tausend Tonnen chemischer Kampfstoffe, aber Damaskus räumte das Vorhandensein von nur 1,3 tausend Tonnen dieser Stoffe. Заэр au-Сакат erklärt, dass in geheimen lagern in Syrien nach der «Säuberung» des Landes von chemischen Waffen blieben mindestens 700 Tonnen Sarin und anderen chemischen Kampfstoffen, sowie Vorstufen (beteiligten Substanzen in chemischen Reaktionen, die zur Bildung von Ziel-Substanz). Er sagt, dass diese Bestände wurden heimlich abtransportiert auf befestigte Lager in den Bergen nahe Homs und in der Küstenstadt Джабла, gelegen in der Nähe vom Hafen von Tartus. Au-Сакат behauptete auch, dass die syrische Armee noch eine авиабомбами, fähig zu tragen Chemische Ladungen, und Scud Raketen mit Sprengköpfen für Chemische Ladungen.

In Damaskus und Moskau haben erklärt, dass die Vorwürfe in Anwesenheit Assads Armee Chemiewaffen Mittel und seine Anwendungen sind unbegründet. Dabei werden die syrischen und Russischen Behörden haben wiederholt erklärt, dass solche Waffen haben die Kämpfer der Terrorgruppen, die in Syrien.

— Diskutieren Sie auf der Seite NEWSru.co.il in Facebook

ImageSat zeigte Bilder des zerstörten militärischen Anlage in Syrien und die Basis Mit-400 neben ihm 10.09.2017

Опубликовать в Google Plus
Опубликовать в LiveJournal
Опубликовать в Одноклассники
Aktuelle Nachrichten aus Israel auf Deutsch © 2010-2015