Nachrichten Israel heute

Aktuelle Nachrichten aus Israel auf Deutsch

Lieberman forderte, dass die Rabbiner, высмеявшего Mädchen-Soldaten, zurücktreten

Am Mittwoch, 15. März, Verteidigungsminister Avigdor Lieberman in einem Brief an Yeshiva Rabbi предармейской Vorbereitung «Bnei David» Игалю Левинштейну mit der Voraussetzung sofort den posten verlassen. Andernfalls, heißt es in dem schreiben, das Verteidigungsministerium wird dazu gezwungen, brechen die Vereinbarung der IdF mit иешивой.

Der Grund für diesen Brief war der Vortrag von Rabbiner Левинштейна, in dem er ein Mädchen verspottet, die den Dienst in der Armee. Seine Aussage heftig diskutiert wurde in der säkularen Medien. Auf dem hintergrund der Skandal brach der Rabbiner Yigal Левинштейн vereinbart, ein Interview zu geben 2-TEN Kanal. Er entschuldigte sich für die Schärfe, jedoch hat nicht begonnen, sich zu entschuldigen, die Angriffe auf die Mädchen.

Der Pressedienst des Ministeriums für Verteidigung führte der vollständige Text des Briefes:

«17 Adar 5777/15 März 2017

Adressat: Rabbiner Yigal Левинштейн

Betreff: Ihre Aussagen über Frauen dienen in der Armee der Verteidigung Israels

Ich Wende mich an Euch, nachdem ich hörte Ihre scharfen Bemerkungen über den Dienst der Frauen in den Reihen der israelischen Armee, was waren растиражированы Medien in der vergangenen Woche.

Als voller Hochachtung zu раввинам, ich war sehr enttäuscht von der Schärfe und Grobheit Aussagen aus dem Mund von jemanden, den Ehren eines der größten Rabbiner. Ähnliche harte Worte Sie ließen sich nicht mal in der Vergangenheit an die Adresse der anderen Gruppen der Bevölkerung, die den Dienst in den Reihen der IdF, und Sie dementsprechend oft nehmen Sie Ihre Worte zurück, mit dem argument, dass Sie aus dem Zusammenhang gerissen. Meiner bescheidenen Meinung nach, all dies zeigt einerseits, über den Wunsch zu Schüren und aufzuhetzen, und andererseits, Ihnen über den Verlust der Selbstkontrolle. Nicht für mich zu beurteilen, was schlimmer ist – die erste oder die zweite.

Ich persönlich habe Ihre Rede in hohem Grade beleidigt nicht nur als Verteidigungsminister, der voller Respekt für ратному Heldentat Mitarbeiter in der Armee von Frauen, unter denen auch viele derjenigen, die starben, um dieses Land zu verteidigen. Ihre Rede beleidigt und mich als Vater, гордящегося die Tatsache, dass seine Tochter streng religiöse Frau – отслужила in den Reihen der IdF, die in keiner Weise Einfluss zum schlechteren verändert weder seine Religiosität noch auf Jüdische Identität, weder auf Weiblichkeit.

Ich komme zur Sache. Was Sie sagen, ist gegen die moralischen Normen der IdF und den Werten des Staates Israel als jüdischen und demokratischen Staates. Seit der Gründung unseres Staates die Frauen trugen Militärdienst, kämpfte für unser Land und einige von Ihnen Gaben dafür Ihr Leben.

Um zu veranschaulichen, wie Ihre Aussagen empörend, möchte Ihnen nur drei Beispiele von Heldentum gekämpft für unser Land für die Frauen:
Obergefreiter Adar Cohen diente in inneren Truppen und fiel im Jahr 2016 bei einem Feuergefecht mit Terroristen an Шхемских Tor in Jerusalem. Adar starb, zeigt eine außergewöhnliche Heldentum, gelang dabei die Terroristen zu neutralisieren, набросившегося mit einem Messer auf seine militärische Freundin. Auf dem Grabstein Adar geprägt: «Heldin Israels, durch seinen Tod спасшая viele Leben. Deine Tapferkeit, Entschlossenheit und Großzügigkeit für immer ein Vorbild für uns alle».

Gefreiter der Reserve Keren Тандлер diente in der Luftwaffe бортмехаником. Keren war Schülerin der besonderen Auszeichnungen des Dienstes, nahm Sie an vielen Operationen in Israel und darüber hinaus, von denen die meisten bisher geheim. Im Jahr 2006, als Keren fand резервистские Gebühren, brach der Zweite Libanon-Krieg, und Geschwader, in dem diente Keren, beteiligte sich an vielen kämpfen Abfahrten auf dem Territorium Libanons, wobei Keren, trotz der Einwände des Oberkommandos, Bestand auf seiner Teilnahme in allen diesen Operationen. In einer von Ihnen Keren starb.

Captain Tamar Ariel die erste in der Geschichte der IdF religiöse Frau-Navigator, absolvierte eine religiöse Schule für Mädchen («ульпана») im Dorf even Shmuel, war ein Lehrer in der Jugend-Bewegung der «Bnei Akiva» und «Месуот-Itzhak». Ungeachtet der besonderen Schwierigkeiten, mit denen Sie konfrontiert religiösen Militärangehörige auf die Flugeigenschaften Kursen, Tamar beendete Sie mit Auszeichnung. Während Ihrer Lebensdauer Tamar nahm in 33 kämpfen Abfahrten, 21 von Ihnen kamen in der Operation «fels in der brandung» im Jahr 2014.

Dies sind nur drei Beispiele des Heldentums der Frauen-Soldaten, sondern nur, um dieses Land zu verteidigen in den Reihen der IdF, legten den Kopf 859 Frauen. Und in den letzten anderthalb Jahrhunderten (seit 1860), wenn das Jüdische Volk begann der Kampf um die Besiedlung des Landes, die Schaffung, dann die Verteidigung Ihres Staates, die in den kämpfen fielen 990 Frauen. Frauen-Krieger weiterhin einer Leistung von Armen Heldinnen-подпольщиц, Khane szenes und vielen, vielen anderen, вписавших die glorreiche Seite in der Geschichte des Volkes Israel.

Der ehrwürdige Rabbiner! Ich nehme an, dass neben der Erbringung von öffentlichen Entschuldigungen, so verehrten religiösen Persönlichkeit wie Sie, hätte persönlich erscheinen vor den Eltern, die Ihre Töchter verloren Ihre Krieger und bitten um Vergebung für das, was Sie gesagt haben, ja noch in so einem verächtlichen Ton und mit Spott über die Juden dieser Frauen.

Предармейская Yeshiva «Bnei David» – eine wunderbare Bildungseinrichtung, die Absolventen haben die riesige Verdienste um ЦАХАЛем und dem Staat Israel. Deshalb was Sie sagen, und die Ideen, die Sie so eifrig verteidigen, dienen nicht als Grundlage der Erziehung der Schüler dieser Yeshiva.

Angesichts der Tatsache, dass es eine Frage nicht von einem einzigen эксцессе, wie auch die Tatsache, dass изрекаемое Ihnen zweifellos spiegelt das Bild Deiner Gedanken, ich Wende mich an Sie mit der Forderung, unverzüglich von seinem Amt zurücktreten, den posten des Leiters предармейской Yeshiva. Im Falle Ihres Widerspruchs gegenwärtige Anforderung zu erfüllen, werde ich gezwungen, Gebrauch von Ihren Kräften für die Aufhebung der Anerkennung durch das Ministerium der Verteidigung von Ihnen Yeshiva als предармейской.

Mit freundlichen GRÜßEN,
Avigdor Lieberman»

Wir werden bemerken, dass Präzedenzfälle Bruch des Vertrages zwischen der Armee und religiöse Bildungseinrichtung bereits waren. Im Jahr 2009 IDF Vereinbarung mit geripptem иешивой «AR Bracha», wie Ihr Leiter Rabbiner Eliezer melamed riet den Schülern nicht erfüllen Aufträge der Kommandeure. Den Schülern wurde gebeten zu gehen auf eine andere Schule, um in der Lage, genannt werden in der Armee. Vereinbarung mit «AR Bracha» unterbrochen wurde nach vierzig Jahren der Zusammenarbeit.

— Diskutieren Sie auf der Seite NEWSru.co.il in Facebook

Lieberman forderte, dass die Rabbiner, высмеявшего Mädchen-Soldaten, zurücktreten 16.03.2017

Опубликовать в Google Plus
Опубликовать в LiveJournal
Опубликовать в Одноклассники
Aktuelle Nachrichten aus Israel auf Deutsch © 2010-2015