Nachrichten Israel heute

Aktuelle Nachrichten aus Israel auf Deutsch

Übersicht ивритоязычной Presse: «Yedioth ahronoth», «ha ‘ Aretz», «Israel und Yom», «Maariv und-Шавуа». Montag, 27. März 2017

Im Zentrum der Aufmerksamkeit der israelischen Medien bleibt die Krise in der Koalition vor dem hintergrund des Konflikts, verbunden mit dem öffnen Broadcasting Corporation.

«Yediot ahronot»: Sara Netanjahu Berufung in БАГАЦ auf vorinstanzentscheidungen

«Haaretz»: die Minister genehmigten Zusatzstoff Dutzend politischen Termine

«Israel und Yom»: Genau dort: im Kindergarten in LOD war ein reines COCAIN versteckt

«Maariv und-Шавуа»: Ультраортодоксы erklärt: wir werden nicht zulassen, dass Wahlen

«Yediot ahronot»: Sara Netanjahu Berufung in БАГАЦ auf vorinstanzentscheidungen

Талем Yahav berichtet in «Yediot ahronot», dass Sara Netanjahu, Ehefrau des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu, eine Beschwerde eingereicht, in БАГАЦ auf die Entscheidung Всеизраильского Arbeitsgerichts. Sara Netanjahu bittet БАГАЦ verpflichten Всеизраильский das Gericht die Berufung auf die von Ihr getroffenen Entscheidungen über die Ansprüche der ehemaligen Arbeitnehmer der Residenz des Premierministers.

«Haaretz»: die Minister genehmigten Zusatzstoff Dutzend politischen Termine

Zvi Sacharja berichtet in «Haaretz», dass die Kommission unter der Leitung des Ministers der Justiz Айелет geschüttelt und Minister für Tourismus Ярива Levin löste Stellvertreter zu ernennen гендиректоров Ministerien wiederliche, ohne Ankündigung der Ausschreibung. Diese Lösung würde bedeuten, dass noch Dutzende von Positionen in den Ministerien beschäftigt werden Näherungswerte der Minister.

«Israel und Yom»: Genau dort: im Kindergarten in LOD war ein reines COCAIN versteckt

Shelomi Diaz berichtet «Israel und Yom», dass die Polizei entdeckte im Sandkasten des Kindergartens in LOD 700 Gramm reinem Kokain. Im selben Sandkasten gefunden wurden mehrere Dutzend Patronen. In diesem Zusammenhang verhaftet zwei Bewohner LOD. Brüder 30 und 17 Jahre alt.

«Maariv und-Шавуа»: Ультраортодоксы erklärt: wir werden nicht zulassen, dass Wahlen

Arik Bender und Dana Сомберг schreibt in «Maariv und-Шавуа», dass ultraorthodoxe Parteien in der Koalition beharrt auf einem erneuten treffen zwischen Regierungschef Benjamin Netanjahu und Finanzminister Moshe Кахлоном. Diese eine Begegnung, die Krise rund um die Telecasting Corporation, wie die Vorherige endete ergebnislos.

Übersicht ивритоязычной Presse: «Yedioth ahronoth», «ha ‘ Aretz», «Israel und Yom», «Maariv und-Шавуа». Montag, 27. März 2017 27.03.2017

Опубликовать в Google Plus
Опубликовать в LiveJournal
Опубликовать в Одноклассники
Aktuelle Nachrichten aus Israel auf Deutsch © 2010-2015